Steffi & Ralf im Mixed, trotz großem Kampf ging das Match leider verloren

24.02.2013 – TGD jetzt punktgleich mit dem Tabellenzweiten

 

In der Bezirksliga C gastierte die neunte (!) Mannschaft des Frankfurter BC in Dietesheim. Bereits in der Vorrunde konnte man den Favoriten mit 4:4 ein wenig ärgern – und man hatte sich für das Rückspiel noch etwas mehr vorgenommen.

 

Los ging es mit dem ersten Herren-Doppel, was Christopher & Dieter trotz erheblicher Anlaufschwierigkeiten mit 21:18 und 21:10 für sich entscheiden konnten.

 

Auch Steffi & Beate gewannen den ersten Durchgang mit 21:16, während Ralf & Matthias den ersten Satz mit 18:21 knapp abgeben mussten. Es war von vornherein klar, dass diese Spiele keine Selbstläufer werden würden. Zuerst mussten dies Beate & Steffi spüren, die die Sätze zwei und drei mit 18:21 und 11:21 verloren – und auch Ralf & Matthias mussten sich quasi ins Match zurück „beißen“, was ihnen aber letztlich mit 21:18 und 21:15 gelang.

 

Somit ging man mit einer 2:1 – Führung in die weiteren Matches.

 

Christopher im Spitzen-Einzel (21:9, 21:15) und Beate im Damen Einzel (21:14, 21:11) sorgten mit ungefährdeten Siegen für das beruhigende 4:1. Steffi & Ralf im Mixed konnten noch nicht für den Siegpunkt sorgen, sie unterlagen mit 15:21 und äußerst unglücklich mit 20:22.

 

Schließlich konnte Dieter durch ein nie gefährdetes 21:11 und 21:5 im zweiten Einzel den Sieg sichern – wobei er in der Spielpause zwischen erstem und zweiten Satz seinem Gegner sogar noch ein paar Spieltipps aus seinem langjährigen Erfahrungsschatz gab!

 

Obwohl das Spiel schon entschieden war, ging es im dritten Einzel noch hoch her: Matthias musste den ersten Satz mit 19:21 abgeben und gewann den zweiten Satz mit 21:18. Im entscheidenden Durchgang sicherte Matthias durch ein 21:16 das 6:2, was die Zweite bei Punktgleichheit mit nur einem Spiel Rückstand auf den FBC weiter auf Platz drei hält.  



20.01.2013 - Punkt beim ABC Frankfurt, TG bleibt Tabellendritter

 

In der Bezirksliga C musste die Zweite beim ABC Frankfurt antreten, die man in der Hinrunde mit 6:2 bezwingen konnte.

 

Zunächst hatten Steffi & Beate große Probleme, ins Spiel zu finden und unterlagen im 1. Satz deutlich mit 9:21. Im 2. Satz lief es dann besser (21:15). Leider hatten die Frankfurter Damen im 3. Satz mit 21:16 das bessere Ende für sich. Das 2. Herren-Doppel konnten Matthias und Daniel nur den 1. Satz einigermaßen offen halten, verloren ihre Partie letzlich aber mit 15:21 und 4:21.

 

Für Dieter & Ralf im 1. Herren-Doppel galt es nun, die Scharte auszuwetzen und zumindest für den Ausgleich zu sorgen. Das schien zunächst aber auch mächtig schief zu laufen, denn auch hier ging der erste Satz knapp mit 19:21 an die Frankfurter. Doch letztlich behielten die beiden TG-Cracks ihre mit 5:0 Siegen in dieser Saison makellose Bilanz und konnten die Sätze 2 und 3 mit 21:12 und 21:18 gewinnen.

 

Nach Volkers verletzungsbedingten Ausfall hatte Dieter den Versuch gewagt,
erstmals Matthias ins Einzel und Ralf ins Mixed zu stellen. Beide Experimente kann man zumindest für dieses Spiel als grandios gescheitert beurteilen, denn sowohl Ralf & Steffi im Mixed (18:21, 13:21) als auch Matthias im zweiten Herren-Einzel (12:21, 18:21) verloren ihre Spiele und so gingen die Gasgeber mit 4:1 in Führung.

 

Aber Daniel konnte mit seinem klaren Sieg im 3. Einzel (21:12, 21:12) und der Verkürzung auf 2:4 zumindest die Hoffnung auf ein Unentschieden am Leben halten. Im gleichzeitig stattfindenden Damen-Einzel schien Beate um ihr Leben zu kämpfen. Nach gewonnenem 1. Satz (21:16) ging es im 2. Durchgang spannend hin und her, bis sie auch diesen mit 21:16 für sich entscheiden konnte und auf 3:4 verkürzte.

 

Dieter im abschließenden Spitzen-Einzel sorgte schließlich mit einem klaren 21:14 und 21:14 für große Erleichterung und das 4:4.

 

Die zweite Mannschaft bleibt somit Tabellendritter und empfängt in zwei Wochen den Tabellenführer von der TGS Jügesheim. Die Jügesheimer liegen zwei Punkte vor uns und sind die einzige Mannschaft, gegen die wir bisher eine Niederlage einstecken mussten. Da ist also noch eine Rechnung offen.



02.12.2012 – Überraschender Punktgewinn – für den Gegner!!

 

Mit dem Wissen, dass sich die Konkurrenz gegenseitig die Punkte abnehmen wird, fuhren wir zum Tabellenletzten nach Hanau und hofften, den ein oder anderen Platz zum Abschluss der Vorrunde noch gutmachen zu können.

Freudig überrascht waren wir gleich zu Beginn, da die Hanauer nur mit einer Dame antreten konnten und wir somit schon 2:0 in Führung gingen. Die schlechtere Nachricht betraf die vorgefundenen Bälle. Derart langsame und abbremsende Federbälle hatte Dieter nach eigener Aussage in seiner nun 33 Jahre währenden Badmintonkarriere noch nicht angetroffen. Zwar mussten die Gegner auch damit spielen, das war aber schon ein ordentlicher Heimvorteil.

Während sich Dieter und Ralf nach den üblichen Startschwierigkeiten auf Ball und Gegner eingestellt hatten und mit 21:13 und 21:5 sehr klar gewannen, kamen Matthias und Volker gar nicht zurecht und mussten das Spiel gegen das auch stärker aufgestellte 2. Doppel glatt in 2 Sätzen mit 10:21 und 10:21 verloren geben.

Mit dem 3:1 im Rücken starteten gleichzeitig die Spiele des 1. + 2. Herreneinzels und das Mixed. Nachdem bei Ralf nicht allzu viel zusammenlief und er sich schnell mit 8:21 und 11:21 deutlich geschlagen geben musste, konnten Matthias und Steffi mit ihrem 21:12 und 21:13 im Mixed die 4:2 Führung herstellen, während sich Dieter, nach knapp verlorenem 1. Satz (17:21) und klar gewonnenem 2. Satz (21:12) in den 3. Satz prügelte.

Zwischenzeitlich startete auch Volker in das 3. Herreneinzel, in dem er es mit einem jüngeren Gegner, als noch beim letzten Spieltag, zu tun bekam. Dieser konnte viele von Volkers kurzen Netzbällen noch wegkratzen und kam auch mit den langsamen Bällen besser zurecht. Schließlich hatte Volker mit 15:21 und 11:21 das Nachsehen und es stand 3:4.

 

Im dritten Satz lief es parallel dazu nicht schlecht für Dieter und er konnte beim Stand von 18:14 und 19:17 den Sack fast schon zumachen. Doch es kam anders: Sein Gegener rannte, als wenn es um sein Leben ging, er kam an alle Bälle noch ran, spielte platziert an Linien und Ecken und es kaum fassen, als Dieters letzter Schmetterball knapp neben der Linie zum 20:22 zu Boden kam.


Die Hanauer hatten sich das 4:4 redlich erkämpft. Wir konnten in der Tabelle aber auch einen Platz gutmachen und überwintern hinter dem 1. FBC und Jügesheim auf Rang 3, auf den wir mit einigen Bechern Glühwein auf dem Hanauer Weihnachtsmarkt anstießen.

Fazit der Vorrunde: Es hat sich auf alle Fälle gelohnt, in der Bezirksliga C an den Start zu gehen. Es ist eine erstaunlich starke Liga in der wir gut mitspielen können. So sind wir die einzige Mannschaft, die dem souveränen Herbstmeister 1. FBC einen Punkt abgenommen hat (!). Leider sind wir aber auch die Einzigen, die beim Letzten einen Punkt haben liegen lassen. Wir freuen uns dennoch auf die Rückrunde!!



11.11.2012 - TG-Zweite nach Sieg über Stockstadt "gut im Geschäft"

 

Unsere Zweite empfing den bisherigen verlustpunktfreien BV Stockstadt zum Heimspiel in Dietesheim. Sowohl Stockstadt als auch wir mussten auf den ein oder anderen Stammspieler verzichten und so war die Ausgangslage sehr ungewiss.

Aus den beiden Herrendoppeln hatten wir uns schon einen Punkt ausgerechnet, den Dieter und Ralf nach leichten Anfangsschwierigkeiten und Rückstand mit je 21:11 doch sicher einfuhren. Für eine kleine Überraschung sorgten dann Matthias und Daniel in ihrem ersten gemeinsamen Doppel, die sich so in das Match reinspielten, dass sie uns mit dem 21:16 und 21:17 mit 2:0 in Führung bringen konnten. Beate und Steffi wollten anscheinend nicht zurückstehen und legten los wie die Feuerwehr. Nach Steffis erster Aufschlagserie stand es 11:1, am Ende 21:5. Im 2. Satz riss jedoch die stärkere der bei beiden Gegnerinnen das Spiel an sich und behauptete die Führung bis zum 14:17. Nach den folgenden wichtigen gewonnenen Ballwechseln konnte Beate mit einer Serie platzierter Rückhandaufschläge den Satz mit 21:18 und den 3:0 Zwischenstand sichern.

Somit lag der Druck in den folgenden Einzeln auf Stockstädter Seite. Daniel hielt sein Spiel zwar lange offen, konnte aber nicht verhindern, dass sein routinierter Gegner mit 16:21 und 11:21 auf 3:1 verkürzte. Dann schlug Volker zu und erspielte uns beim 21:16 und 21:13 mit tollen langen Bällen und feinem Netzspiel die unerwartete und vorentscheidende 4:1 Führung. Ein enorm wichtiger Punkt, so dass Beate und Dieter in ihren Einzeln nun schon die Chance hatten, den Sack zuzumachen. Im Damen-Einzel zeichnete sich aber schon ab, dass Beate wahrscheinlich die Überlegenheit ihrer Gegnerin würde anerkennen müssen und so musste sie sich in ihrem Einzel doch klarer geschlagen geben als ihr lieb war. Somit war es Dieter, der nach noch umkämpften 1. Satz seinen Gegner müde spielte und mit 21:16 und 21:8 den Siegpunkt zum 5:2 sicherstellte.

Jetzt wollte auch das Mixed noch einen draufsetzen. Denn in der Tabelle waren wir nun zwar schon punktgleich mit den Stockstädtern, doch diese lagen durch ein kampfloses 8:0 gegen Hanau im Spielverhältnis noch weit vorne. Matthias und Steffi gingen beherzt zur Sache und sichterten sich den 1. Satz deutlich. Aber dann begann das Spiel zu kippen. Über den verlorenen 2. Satz hinaus bis zum 15:18 Rückstand im 3. Satz schien sich die Niederlage abzuzeichen. Doch die beiden rissen sich zusammen und hatten bei 20:19 den 1. Matchball, der jedoch Steffi's "Luftloch" zum Opfer viel. Nach Luftloch Nr. 2, einigen zerrupften Haaren der verzweifelten Mitstreiter und dem Kunststück, dem übel aufschlagenden gegnerischen Herren den Aufschlag abzunehmen, konnte Matthias den Ball zum 22:20 versenken. So brach doch noch großer Jubel aus, passend zum Start der närrischen 5. Jahreszeit.

Die Tabelle zeigt es mit Platz 4 nicht gleich auf Anhieb, mit diesem tollen Sieg sind wir aber punktgleich mit dem 2. und mitten im Geschäft. Während sich der neue Tabellenführer 1. FBC mit seinem Vorgänger Stockstadt herumschlagen muss, haben wir am letzten Spieltag der Vorrunde beim Tabellenletzten in Hanau die einfachere  Aufgabe und können noch Plätze gutmachen.

 

Trotzdem sollte auch dieser Gegner ernst genommen und nicht unterschätzt werden.



07.10.2012 - Zweite trotzt dem FBC ein Unentschieden ab

 

Zu einem nicht erwarteten Punktgewinn kam die zweite Mannschaft der TG im Auswärtsspiel beim Frankfurter BC.

 

Das erste Herren-Doppel mit Dieter und Ralf legte gleich mal die Marschroute fest für eine kampfbetonte und offene Begegnung. Nach verlorenem ersten Satz (14:21) drehten die beiden das Match in einem begeisternden Spiel mit 21:18 und 21:19 (nach 16:19-Rückstand) und sorgten für eine 1:0 Führung.

 

Christiane & Steffi verloren ihr Doppel unglücklich in drei Sätzen mit 24:22, 18:21 und 19:21, dabei waren sie nur zwei Punkte vom Sieg entfernt. Matthias & Volker im zweiten Herren-Doppel sahen allerdings kein Land und mussten mit 12:21 und 6:21 die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen.

 

Im Damen-Einzel setzte Christiane ihre Gegnerin von Anfang an mit schnellem und konzentrierten Spiel unter Druck und sorgte mit einem nie gefährdeten 21:7 und 21:6 für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich.

 

Leider konnte Daniel im 3. Herren-Einzel (13:21, 15:21) nicht für einen Befreiungsschlag sorgen. Und auch Ralf fehlten im zweiten Einzel bei seiner Niederlage (21:14, 19:21, 14:21) nur zwei Punkte zum Sieg. Erst Steffi & Matthias im Mixed konnten durch einen klaren Zweisatzerfolg (21:16, 21:11) wieder den Anschluss herstellen und so lag es an Dieter im abschließenden Spitzen-Einzel, ob ein Punktgewinn herausspringen würde. Als sein erster Satz mit 18:21 verloren ging, standen die Chancen nicht allzu gut, aber Dieter drehte im zweiten Satz auf (21:3!) und konnte auch im dritten Satz mit 21:14 seinen Gegner klar auf Distanz halten.

 

Nach dem Spiel konnte man sich sicherlich die Frage stellen, ob sich das Unentschieden angesichts der zwei sehr engen Dreisatzniederlagen nicht eher wie eine Niederlage anfühlt. Letztendlich bleibt es ein verdientes Remis, mit dem man vorher nicht rechnen konnte.



16.09.2012 - Niederlage gegen Jügesheim

 

Am 2. Spieltag der Bezirksliga C bekam es die neue 2. Mannschaft der TGD mit den erwartet starken Gastgebern aus Jügesheim zu tun, die im Vorjahr nocheine Klasse höher an den Start gingen.

Im 1. Herren-Doppel konnten Dieter und Ralf ihrer Favoritenrolle gerecht werden und nach zwei klar gewonnenen Sätzen zum 1:0 vorlegen. Im 2. HD sah es schon anders aus, als Volker und Daniel in ihrem ersten gemeinsamen Doppel gegen ihre eingespielten Gegner den 1:1 Ausgleich nicht vermeiden konnten. Zur gleichen Zeit kämpften sich Steffi und Beate nach verlorenem ersten Satz zurück ins Spiel und erzwangen den Entscheidungssatz. Hier führten sie lange deutlich und auch nach dem letzten Seitenwechsel noch mit 14:9, konnten aber die Aufholjagd ihrer Gegnerinnen zum 18:21 nicht verhindern.

Mit diesem vorentscheidenden 1:2 ging es in die Einzel. Während Ralf im zweiten Einzel - seiner nicht gerade geübten und geliebten Disziplin - seinem Gegner lange Paroli bot, am Ende aber doch mit 16:21 und 18:21 den Kürzeren zog, musste Daniel im dritten Einzel die Erfahrung und Überlegenheit seines Gegners anerkennen.


Währenddessen musste Dieter im Spitzen-Einzel nach klar verlorenem 1. Satz erkennen, dass die neue Liga kein Selbstläufer für ihn wird. Nach einer Steigerung und gewonnenem 2. Satz war der 3. Satz hart umkämpft. Der junge und schnelle Gegner führte noch 17:16, musste sich dann aber Dieters Routine zum 21:17 und dem Anschlusspunkt zum 2:4 geschlagen geben.

Somit blieben noch das Mixed von Beate und Matthias, das die beiden nach vielversprechendem 17:21 im ersten Satz doch noch ebenso klar verloren, wie Steffi ihr Damen-Einzel, das vorallem der noch fehlenden Spielpraxis geschuldet ist.

Jügesheim kam somit zu einem verdienten 6:2 Sieg.

Es ist festzustellen, dass wir uns in der für uns neuen Liga nicht zu verstecken brauchen, es fehlt aber vor allem an einigen Trainingseinheiten in den Einzeln und der fehlenden Spielpraxis in den Doppeln. Daran wollen wir
aber mit ein paar Extra-Einheiten an den kommenden Freitagen im Friedrich-Ebert-Gymnasium arbeiten. Vielleicht gelingt uns ja eine kleine Überraschung bei unserem nächsten Gegner und Liga-Favorit, dem 1. Frankfurter BC, der die Jügesheimer nur äußerst knapp besiegen konnte._



02.09.2012 - Auftaktsieg!!

 

Im Sog der Niederlage der 1. Mannschaft stellte sich die neu formierte 2. Mannschaft in der Bezirksliga C ihrer ersten Herausforderung.

 

Das sehr gemischte Team um Mannschaftsführer, Dieter Baumgartl, besteht aus „alten Hasen“ und „Youngstern“, die sich nur im Hinblick auf ihre Mannschaftskleidung und auch ihre Motivation als einheitlich bezeichnen lassen.

 

Durch eine freundliche Leihgabe aus der 1. Mannschaft konnte Christopher Schwab gewinnbringend eingesetzt werden. Er entschied das 1. Herren-Einzel sowie das erste Herren-Doppel mit Dieter klar zugunsten der TGDler. Auch Dieter konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und das 2. Herren-Einzel gewinnen.

 

Aufgrund mangelnder Spielpraxis (Matthias und Andreas spielten das allererste Mal zusammen) konnte das 2. Herren-Doppel nicht ins Spiel finden und musste sich geschlagen geben.

 

Das Damen-Doppel mit Steffie und Christiane punktete mit einer durchweg ordentlichen Leistung. Auch das Damen-Einzel stellte mit einer in ihrem vierten Spiel des Sonntags souveränen Christiane kein Hindernis zum angestrebten Erfolg dar.

Trotz fehlender Übungspraxis konnte das Mixed mit Matthias und Steffie geübte Routinen abrufen und bezwang das Team aus FFM mit einer soliden Leistung.

 

Unglücksrabe Andreas hätte einen Punkt im Herreneinzel allein für seine läuferische Leistung verdient gehabt, blieb aber knapp ohne den gewünschten Erfolg.

 

Insgesamt wurde ein solides Ergebnis vorgelegt, das in den kommenden Spielen vielleicht nicht ohne Weiteres zu erringen sein wird. Doch die Motivation ist allen Beteiligten gemeinsam und auf einen Auftaktsieg gilt es immer aufzubauen.



Hier geht´s zur TGD-Homepage mit allen Abteilungen.

Sportega.de ist ein spezialisierter Online-Shop für Badminton Sportwaren

Badminton-Outlet.de - Der Ausrüster für alle Badminton-Begeisterten. 

Termine & Ergebnisse

Trainingszeiten

Dienstag 18:30 - 20:00

Jugend und Schüler

Sporthalle Dietesheim

 

Dienstag 20:00 - 22:00

Erwachsene

Sporthalle Dietesheim

 

Mittwoch 18:30 - 20:00

Erwachsene / Hobby

Sporthalle Dietesheim

 

Mittwoch 20:00 - 22:00

Erwachsene

Sporthalle Dietesheim

 

Kontaktdaten

Dieter Baumgartl
Pommernstr. 4
63179 Obertshausen

Telefon: 06104/75403

 

E-Mail: info@tgd-badminton.de

 

 

...Besucher auf dieser Seite